Erbanlage


Erbanlage
Ẹrb·an·la·ge die; -, -n; meist Pl; die Eigenschaften und Merkmale, die ein Mensch oder ein anderes Lebewesen geerbt (2) hat

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erbanlage — ↑Chromosom, ↑Gen …   Das große Fremdwörterbuch

  • Erbanlage — Schematische Darstellung eines Gens auf einem DNA Strang. Der Abschnitt der Doppelhelix auf der DNA zeigt ein eukaryotisches Gen, das Introns und Exons enthält, und im Hintergrun …   Deutsch Wikipedia

  • Erbanlage — die Erbanlage (Aufbaustufe) Fähigkeit des Organismus, Merkmale auszubilden, erbliche Veranlagung Beispiel: Auch äußerlich gesunde Kinder können krankhafte Erbanlagen besitzen …   Extremes Deutsch

  • Erbanlage — Veranlagung * * * Ẹrb|an|la|ge 〈f. 19〉 vererbbare Anlage, Eigenschaft, Fähigkeit * * * Ẹrb|an|la|ge, die (Biol.): durch die Gene festgelegte Fähigkeit eines Organismus, bestimmte Merkmale auszubilden. * * * Erb|anlage,   Erbfaktor, in den Genen …   Universal-Lexikon

  • Erbanlage — Ẹrb|an|la|ge …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Konduktorin — Ein Konduktor (Überträger) für ein bestimmtes Merkmal ist ein Individuum, das die Erbanlage für eine Eigenschaft trägt, ohne dass es diese Eigenschaft selbst besitzt. Der Begriff Überträger wird verwandt, weil der Konduktor die Eigenschaft an die …   Deutsch Wikipedia

  • Konduktor — Ein Konduktor (Überträger) für ein bestimmtes Merkmal ist ein Individuum, das die Erbanlage für eine Eigenschaft trägt, ohne dass es diese Eigenschaft selbst besitzt. Der Begriff Überträger wird verwandt, weil der Konduktor die Eigenschaft an die …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Mendel’sche Regel — Gregor Mendel (1865) Die mendelschen Regeln wurden benannt nach ihrem Entdecker Gregor Mendel und beschreiben, wie die Vererbung von Merkmalen abläuft, deren Ausprägung von (nur) einem Gen bestimmt wird. Klassische, bereits von Mendel untersuchte …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Mendel’sche Regel — Gregor Mendel (1865) Die mendelschen Regeln wurden benannt nach ihrem Entdecker Gregor Mendel und beschreiben, wie die Vererbung von Merkmalen abläuft, deren Ausprägung von (nur) einem Gen bestimmt wird. Klassische, bereits von Mendel untersuchte …   Deutsch Wikipedia

  • Mendel'sche Gesetze — Gregor Mendel (1865) Die mendelschen Regeln wurden benannt nach ihrem Entdecker Gregor Mendel und beschreiben, wie die Vererbung von Merkmalen abläuft, deren Ausprägung von (nur) einem Gen bestimmt wird. Klassische, bereits von Mendel untersuchte …   Deutsch Wikipedia